OnScreen ® Hybridglas im Extremtest

Wir wollten es mal wissen. Was hält eigentlich unser Hybridglas alles aus? Ok, wir wussten bereits, dass unser flexibles Material sehr biegsam und dadurch bruchsicher ist. Zudem hatten wir die Oberflächenhärte mit 7H bestimmt. Verdammt hart und widerstandsfähig gegenüber Kratzern. Aber wie sieht das im Extremtest aus? Wir hatten gerade vor kurzem eine Kundenanfrage erhalten, die uns als sehr extrem erschien: Ist unser Hybridglas im Stande, in einer Schweißerei Touchdisplays zur Steurung von Schweißapparaten vor Funken, Feuer und Dreck zu schützen?

Flex gegen Hybridglas

Nachdem wir unsere Werkstatt nach einer Flex durchforstet hatten, konnte der Test fast beginnen. Es musste zunächst noch ein massiver Eisenklotz her, den wir mit unserer Flex bearbeiten konnten. Nach dem Befestigen des Eisenklotzes auf aufeinandergestapelten Holzpaletten konnte es losgehen. Mit der Flex (korrekt eigentlich Trennschleifer!) haben wir das Eisenstück bearbeitet und einen ordentlichen heißen Funkenflug erzeugt, den wir im Abstand von circa 60 cm direkt auf das Hybridglas gelenkt haben. A propos Hybridglas: Das Testobjekt haben wir in einer Größe von ca. 40 x 50 cm produziert und direkt auf eine silbergrau hinterdruckte Plexiglasplatte blasenfrei aufgezogen, damit man überhaupt etwas sieht. Ansonsten hätten wir Funken auf transparentem Glas gesehen, bzw. nicht gesehen, weil es durchsichtig ist!
Im Anschluss daran wollten wir wissen, wie sich unser Hybridglasmaterial natürlich geschlagen hat und ob es noch stabil genug ist, mechanisch belastet zu werden. Belasten aber wie? Kratztest gibt es wie Sand am Meer. 7H Oberflächenhärte ist super hart, das wussten wir bereits. Dann kamen wir auf eine verrückte Idee: Was passiert, wenn wir mit einem Hammer massiv auf das bereits mit Funken beschossenen Hybridglas einschlagen?

Hammer gegen Hybridglas

So nun hatten wir den zweiten Test vor uns: mit einem Hammer wollten wir mit einem kräftigen Schlag dem Hybdridglasmaterial zu Leibe rücken. Wir konnten uns nicht vorstellen, dass das Spezialmaterial einem Hammerschlag standhält, wo doch typischerweise Glas doch relativ leicht zerbricht, zumindest bei einem heftigen Schlag mit einem Hammer. In verschiedenen Videos und Foren wurde ja bereits das bekannte Panzerglas getestet und besprochen. Wir wussten, dass Panzerglas bricht. Wie wird sich unser Hybridglas verhalten? Es ist ja im Gegensatz zum Panzerglas sehr flexibel.

Alles dokumentiert im Video

Natürlich könnten man so einen Test als Hersteller schön reden. Aber das wollen wir natürlich nicht. Aus diesem Grund haben wir alle Tests, sowohl den Hitzetest mit den Funken, als auch den Hammertest im Video festgehalten. Die Ergebnisse haben uns komplette überrascht. Trotz massivem Beschuss mit heißen noch brennenden Funken gibt es kein einziges Loch im Displayschutz Material! Zwar sind an der ein oder anderen Stelle kleinere Eintrübungen zu erkennen, jedoch hat die darunterliegende Plexiglasscheibe keinen Kratzer abbekommen. Und, wir haben das Hybridglas bestimmt insgesamt 6-8 Minuten beschossen. Im Video haben wir das natürlich auf wenige Minuten eingekürzt (wäre ansonsten recht langweilig geworden). Nicht im geringsten haben wir damit gerechnet, wie sich das Hybridglas dann im anschließenden Hammerschlag Test – im wahrsten Sinne des Wortes – schlägt. Der heftige Hammerschlag zertört die Plexiglasplatte – das Hybridglas bleibt jedoch standhaft. damit hätten wir niemals gerechnet. Doch sehen Sie selbst in nachfolgendem Video. Wer es oder uns nicht glaubt – Testmuster oder Materialmuster für eigene Tests können gern von uns bereit gestellt werden. Sie können uns gerne kontaktieren.

Click to Hide Advanced Floating Content

OnScreen ® Hybridglas im Extremtest

Wir haben unser glashartes und dennoch sehr flexibles Panzerglas ähnliches High-Tech Material einem Extremtest unterzogen. Hier das Video.

Video Extremtest OnScreen Hybridglas